Devisen + Rohstoffe
Goldkurs zieht etwas an

Gold hat am Mittwoch in einem munteren Handel vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed leicht fester tendiert. Die Goldnachfrage ist Händlern zufolge durch den schwächeren Dollar und Rückkäufe durch Produzenten angefacht worden.

HB LONDON. Händlern zufolge erwartet der Markt allgemein eine Erhöhung der US-Leitzinsen um 25 Basispunkte. Den Goldkurs werde eine solcher Zinsschritt aber kaum beeinflussen, bei einer Anhebung um ein halben Prozentpunkt werde das gelbe Edelmetall aber wahrscheinlich stärker abverkauft.

Ein mit einer Leitzinserhöhungen typischerweise anziehender Dollar würde das in der US-Währung gehandelte Gold für Anleger mit Fremdwährungen verteuern.

„Der Markt wartet auf den Redetext des Fed-Treffens und auf jeden Hinweis, der auf eine zukünftige (Zins-) Erhöhungen hindeutet (...), schrieb UBS-Analyst Andreas Maag in einer Mitteilung.

Gold lag zum europäischen Bankenschluss bei 394,45/355,20 (394,25/395,00) Dollar. In London wurde das gelbe Metall am Nachmittag bei 395,80 Dollar gefixt, am Vormittag lautete das Fixing noch auf 393,75 Dollar.

Eine Schweizer Grossbank gab den Gold-Kilopreis mit 15.788/16.038 (15.889/16.139) sfr an.

Silber steig auf 5,91/5,94 (5,83/5,86) Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%