Devisen + Rohstoffe
Greenspans Optimismus setzt Eurokurs nicht dauerhaft unter Druck

dpa-afx FRANKFURT. Das von US-Notenbankpräsident Alan Greenspan gezeichnete optimistische US-Konjunkturbild hat den Euro nicht dauerhaft unter Druck gesetzt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Donnerstagmorgen 1,2 157 Dollar. Ein Dollar war 0,8 221 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2063 (Dienstag: 1,1965) Dollar festgesetzt. Zwischenzeitlich war die Notierung am Mittwoch unter 1,20 Dollar gesunken.

US-Notenbankpräsident Greenspan habe zwar weiter "maßvoll" steigende Leitzinsen signalisiert, sagten Händler. Dies stütze den Dollar tendenziell. Gleichzeitig habe Greenspan aber auf bestimmte Risiken für die US-Wirtschaft wie die höheren Energiepreise und die gestiegenen Lohnstückkosten hingewiesen. Dies habe den Dollar belastet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%