Große Nachfrage aus China
Stahlpreise ziehen nach oben

Die wachsende Nachfrage Chinas lässt die Stahlpreise steigen. Die Preise für Stahl befinden sich laut Statistischem Bundesamt auf dem höchsten Niveau seit 1989. Bei einzelnen Stahlsorten seien sogar historische Höchststände erreicht, berichtete das Bundesamt am Montag in Wiesbaden.

HB WIESBADEN. Betonstahl wurde zwischen Dezember 2003 und April 2004 um 86,4 % teurer, Formstahl um 22,6 % und Walzstahl um 16,5 %.

Die Ursachen für die Preissteigerungen liegen dem Bundesamt zufolge ganz wesentlich in dem hohen Stahlbedarf der boomenden chinesischen Wirtschaft. Zudem führe der beginnende Wirtschaftsaufschwung in den USA dazu, dass Lagerbestände aufgestockt würden. Das Statistische Bundesamt rechnet jetzt mit steigenden Preisen in der Metallindustrie, Maschinenbau, Fahrzeugbau und Baugewerbe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%