Günstiger Rohstoff
Preis für Silber auf Talfahrt

Auf und ab am Markt für Edelmetall: Silber verbilligt sich um fünf Prozent - auch der Goldpreis sank.
  • 0

FrankfurtDer Silberpreis ist am Mittwoch um fünf Prozent eingebrochen. Händlern zufolge nahmen Investoren Gewinne mit, um Verluste in anderen Anlageklassen auszugleichen. Die Nachfrage liege brach, da viele davon ausgingen, dass sich die Talfahrt weiter fortsetzen werde, hieß es von den Händlern.

Der Preis für die Feinunze Silber fiel bis auf 28,45 Dollar. Auch Gold verbilligte sich; zu einem Preis zu 1599 Dollar war die Feinunze 1,3 Prozent günstiger als am Vorabend zu haben. „Ich glaube nicht, dass es im Moment für den Goldmarkt eine klare Richtung gibt“, sagte Analyst Michael Lewis von der Deutschen Bank. Starke Preisaufschläge wie zu Beginn des Jahres seien vorerst aber wohl nicht zu erwarten. Händlern zufolge hielten Investoren selbst die Entwicklung am Markt für Edelmetalle inzwischen für so unberechenbar, dass sie sich lieber fernhielten.

Kommentare zu " Günstiger Rohstoff: Preis für Silber auf Talfahrt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%