Händler rechnen aber, dass die Marke überwunden wird
Gold scheitert erneut an 450-Dollar-Hürde

Der Goldkurs ist am Mittwoch in Europa erneut am Widerstand bei 450 Dollar gescheitert, obwohl ein weiter sinkender Dollar Unterstützung lieferte.

HB REUTERS. Händler gehen jedoch von einem baldigen Überwinden der Marke aus. Schon am Vortag war Gold bis auf 449,50 Dollar gestiegen und hatten danach wieder gedreht.

Fonds hätten vor dem verlängerten Wochenende in den USA, wo am Donnerstag Thanksgiving gefeiert wird, Positionen glatt gestellt und Gewinne mitgenommen, so Händler. Der Markt werde sich Anfang kommender Woche wohl volatil zeigen, aber der Aufwärtstrend dürfte intakt bleiben. An der Futur-Börse COMEX in New York hielten sich hohe spekulative Positionen, die das Risiko eines starken Falls vor dem Jahresende erhöhten. Der nächste Widerstand liegt Frederic Panzzutti von MKS Finance zufolge bei 452 Dollar; dort könnte es zu Gewinnmitnahmen kommen.

Zum europäischen Handelsschluss notierte die Feinunze Gold bei 448,75/449,50 Dollar nach 448,15/448,90 Dollar am Vorabend. In London erfolgte das Fixing am Nachmittag bei 448,60 Dollar nach 448,65 Dollar am Vormittag und 448,15 Dollar am Dienstagnachmittag.

Eine Schweizer Grossbank gab den Gold-Kilopreis mit 16.448/16.702 (Vorabend 16.578/16.828) sfr an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%