ifo-Index unterstützt Entwicklung des Euro
Euro pendelt um 1,33 Dollar

Am Freitagmittag pendelt der Euro pendelt um die Marke von 1,33 USD. Nachdem die europäische Gemeinschaftswährung die alten Hochs nicht haben überwinden können, hat es nach Aussage eines Händlers am Donnerstag eine Gegenbewegung gegeben. "Und was wir nun sehen, ist ein ganz normaler Handelsverlauf", kommentiert er das ruhige Marktgeschehen.

HB FRANKFURT. Leichte Unterstützung habe der Euro von dem deutlich über der Erwartung ausgefallenen ifo-Index erhalten. Allerdings hänge die Entwicklung des Dollar momentan mehr von den Aussagen von Fed-Chairman Alan Greenspan ab, als von Konjunkturdaten. Für den weiteren Tagesverlauf wird der Euro im Bereich 1,3250 bis 1,3350 USD erwartet.

Die Schwächephase im Währungspaar Euro/Pfund dehnt sich nach Aussage der Devisenexperten der DZ Bank unterdessen aus. Gegenüber dem Pfund habe die europäische Gemeinschaftswährung das markante Tief bei 0,6845 GBP getestet. Gleichzeitig habe der Euro mehr als 38,2 % der Aufwärtsbewegung von 0,6575 bis 0,7040 GBP korrigiert. Für weitere Verluste spreche, dass das Kursmomentum ein Verkaufssignal generiert habe und der MACD unterhalb seiner Signallinie in einem intakten Abwärtstrend verlaufe. Sollte der Euro unter die Marke bei 0,6845 GBP fallen, bildeten das 50 %-Retracement bei 0,6810 GBP und das Tief bei 0,6780 GBP die nächsten Unterstützungen.

Die Feinunze Gold notiert zum Vormittags-Fixing in London bei 439,20 USD nach einem Nachmittags-Fixing bei 439,50 USD am Donnerstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%