Im Eskimo-Gebiet soll im kommenden Jahr eine dritte Edelstein-Mine die Produktion aufnehmen
Kanada strebt in der Weltliga für Diamanten nach oben

Die kanadische Regierung hat jetzt den Bau der dritten Diamantenmine in der Arktis genehmigt. Das „Jericho Diamond Project“ des in Toronto ansässigen Unternehmens Tahera soll bereits im kommenden Jahr Diamanten liefern. Aus der Mine, dem ersten Diamantenprojekt im von Inuit – den Eskimos – kontrollierten Territorium Nunavut, sollen innerhalb von acht Jahren mindestens 3,1 Millionen Karat Diamanten kommen.

OTTAWA. Der Begriff Diamant steht für den härtesten aller Edelsteine. Die Bezeichnung geht vermutlich auf die griechischen Wörter „dia“ und „adamas“ zurück. In Kombination bedeuten sie so viel wie „Der Unbezwingbare“. Diamanten werden vor allem in der Schmuckindustrie eingesetzt, jedoch auch als wertvolle Kapitalanlage gesehen.

Mit dem Jericho-Projekt festigt Kanada seine Position als einer der bedeutendsten Diamantenlieferanten der Welt. Im Jahr 2003 produzierten die Ekati- und Diavik-Mine nach Angaben des für Bodenschätze zuständigen Ministeriums 11,2 Millionen Karat im Wert von 1,7 Milliarden kanadischen Dollar (rund eine Milliarde Euro). Damit liege Kanada gemessen am Wert der Diamanten nach Botswana und Russland etwa gleichauf mit Südafrika auf dem dritten Rang, heißt es. Doch damit ist das Potenzial noch nicht ausgeschöpft. Eine weitere Expansion ist geplant: De Beers Canada will Ende des Jahres 2007 zwei Minen in Betrieb nehmen - Snap Lake in den Nordwest-Territorien und Victor an der James Bay in Ontario.

„Unser Ziel ist, den Genehmigungsprozess vor Jahresende abzuschließen und im nächsten Jahr die Mine zu bauen, so dass wir mit der Produktion beginnen können", erläutert Grant Ewing, Vizepräsident der an der Börse in Toronto notierten Tahera Corporation. Die Förderung soll zunächst in einer offenen Mine im Tagebau – dem so genannten „open pit“ – erfolgen. Für die späteren Jahre ist die Ausbeutung der Kimberlit-Reserven, des Diamanten führenden Gesteins, auch unter Tage geplant. Wenn die Mine dann auf vollen Touren arbeitet, soll sie laut Ewing jährlich eine halbe Million Karat liefern. Ein Karat entspricht 0,2 Gramm. Die Gesamtinvestitionen für dieses Projekt bezifferte Tahera jetzt mit 65 Millionen Dollar.

Seite 1:

Kanada strebt in der Weltliga für Diamanten nach oben

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%