Industriemetall: Kupferpreis legt kräftig zu

Industriemetall
Kupferpreis legt kräftig zu

Der Kupferpreis legt angefeuert von der lockeren Geldpolitik der Notenbanken kräftig zu. Pro Tonne verteuert sich das Industriemetall um 2,4 Prozent. Ob der Anstieg des Preises nachhaltig sein wird, bleibt ungewiss.
  • 0

FrankfurtAngefeuert von der lockeren Geldpolitik der Notenbanken hat der Kupferpreis am Freitag kräftig zugelegt. Das Industriemetall verteuerte sich um 2,4 Prozent auf 7009 Dollar pro Tonne. Am Donnerstag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) erstmals seit zehn Monaten die Leitzinsen gesenkt, während die US-Notenbank zuvor eine Fortsetzung ihrer monatlichen Anleihekäufe in Höhe von 85 Milliarden Dollar angekündigt hatte.

Analysten und Händler waren indes skeptisch, ob der Anstieg des Kupferpreises nachhaltig sein wird. "Es macht Mut, dass die Zentralbanken Liquidität zur Verfügung stellen, um aus der Krise herauszukommen", sagte Rohstoffanalyst Sijin Cheng von Barclays Capital. "Aber die Anleger sind weiterhin besorgt, weil dahinter die Nachricht steckt, dass das Wirtschaftswachstum nicht zufriedenstellend ist."

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Industriemetall: Kupferpreis legt kräftig zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%