Industriemetalle
Zinkpreis rutscht ab

Im Zuge der jüngsten Schwäche an den Rohstoffmärkten haben ganz besonders die Industriemetalle gelitten. Mit am stärksten ist der Zinkpreis abgerutscht.

rp DÜSSELDORF. An den Märkten wird befürchtet, dass bei einer stärkeren wirtschaftlichen Abschwächung in den USA, aber auch weltweit, die Nachfrage nach Metallen schrumpft. Zusätzlich bremst der stärkere Dollar-Kurs die Metalle.

Mit am stärksten ist der Zinkpreis abgerutscht. Mit 1 670 Dollar je Tonne kostete das Metall am Montag in London so wenig wie zuletzt Ende 2005. Nach Beobachtung der Commerzbank sind die Lagerbestände für Zink an der Londoner Metallbörse zuletzt auf den höchsten Stand seit zwei Jahren gestiegen. Der australische Bergbaukonzern CBH habe zudem bekanntgegeben, dass er einen Anstieg der Zink-Produktion in seinem Endeavor Projekt auf 111 400 Tonnen erwartet. Im Vorjahr waren es noch 91 900 Tonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%