Investition in Wald
Anleger entdecken Holz

Kapitalanlagen in die Ökosysteme der Welt, wie beispielsweise in Wald, werden in der Finanzwelt zum Renner. Bisher steckten vor allem institutionelle Investoren, vermögende Wirtschaftsbosse und Privatbanker ihr Geld in die Wald- und Forstwirtschaft. Jetzt öffnet sich dieser Markt auch privaten Anlegern. Investitionen in die Forstwirtschaft erfordern allerdings einen langen Atem.

FRANKFURT. "Der Markt wird in den nächsten Jahren boomen", prognostiziert Harry Assenmacher, Geschäftsführer der ForestFinance GmbH in Bonn.

Einst waren zunächst belächelte Turnschuh-Politiker wie Joschka Fischer die treibenden Kräfte in ökologischen Fragen. Inzwischen haben sich Maßnahmen zur Rettung der Ökosysteme zu einem Megatrend entwickelt, der eine zunehmende Faszination sowohl auf Seiten der Wirtschaft wie auch auf Seiten der Kapitalanleger auslöst. "An dieser Schnittstelle finden Ökologie und Ökonomie zum Nutzen von uns allen Frieden", sagt Assenmacher im Handelsblatt-Gespräch.

Eine wesentliche Ursache für das zunehmende Interesse an "wahren Werten" ist in den gigantischen Verlusten der Banken und dem daraus resultierenden Vertrauensverlust der Anleger in die Wertpapiermärkte zu sehen. Immer mehr Anleger investieren daher in jene realen Werte, die sie sehen, anfassen, verarbeiten und sogar essen können.

Die Wertentwicklung von Wald bestätigt ihr Handeln; denn der NCREIF-Timberland Property Index ist in den vergangenen zwanzig Jahren um durchschnittlich 15 Prozent pro Jahr gestiegen. In den letzten fünf Quartalen hat der Aufschwung dieses Forstwirtschafts-Indexes eine neue Dynamik erreicht.

Seite 1:

Anleger entdecken Holz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%