Irak ist von der Entscheidung nicht betroffen
Opec-Staaten sollen Förderung drosseln

Die elf Mitgliedstaaten der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) haben sich am Freitag in Kairo nach inoffiziellen Angaben darauf geeinigt, ihre Ölproduktion um insgesamt eine Million Barrel pro Tag zu drosseln.

HB KAIRO. Ein Opec-Sprecher sagte in Kairo, dies bedeute, dass alle Mitgliedstaaten außer Venezuela, Indonesien und Iran ihre Ölförderung leicht senken müssten. Auch der Irak, dessen Ölindustrie durch Sabotageakte beeinträchtigt wird, ist von dieser Entscheidung nicht betroffen.

Die Opec will mit dem Abbau der Überproduktion zu ihrer offiziellen Förderquote von 27 Millionen Barrel pro Tag zurückkehren. Vor allem Saudi-Arabien hatte seine Quote in diesem Herbst deutlich überschritten. Nach der Ankündigung aus Kairo stiegen die Ölpreise am Freitag. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am frühen Nachmittag 40,50 Dollar und damit 69 Cent mehr als bei Handelsschluss am Vortag. US-Öl der Sorte WTI verteuerte sich um 52 Cent auf 43,05 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%