Irrational begründeten Ängsten vor einer Unterversorgung
Datenbank soll Öl-Spekulation verringern

Angesichts der Rekordpreise für Erdöl will die Gruppe der führenden Industrieländer (G8) mit einer weltweiten Datenbank über die Produktionsmengen Spekulationen erschweren.

HB GLENEAGLES. Zudem müssten die Raffineriekapazitäten erhöht werden, verlangten die Staats- und Regierungschefs am Freitag zum Abschluss ihres Gipfeltreffens in Schottland. Zur Begründung erklärten sie, nachhaltig hohe Ölpreise bedrohten das Weltwirtschaftswachstum.

Der Preis für Rohöl der Sorte Brent stieg am Freitag an der International Petroleum Exchange (IPE) in London deutlich nähert sich erneut dem Allzeithoch vom Donnerstag. Auch an der Nymex in New York stiegen die Ölpreise stark an. Die Benzin-Futures markierten am Freitag ein neues Allzeithoch. US-Händler führen dies vor allem auf die wachsenden Befürchtungen bezüglich des Hurrikans „Dennis“ und eine mögliche vorsorgliche Schließungen von Ölraffinierien an der Golfküste zurück.

In der Datenbank soll gespeichert werden, wie viel Öl aktuell gefördert, gelagert und weiterverarbeitet wird. So will die G8 offenbar verhindern, dass Spekulanten mit Hilfe von teilweise irrational begründeten Ängsten vor einer Unterversorgung die Kurse in die Höhe treiben. Die Initiative geht wesentlich auf die deutsche Regierung zurück. Außerdem bedürfe es stärkerer Investitionen in Öl-Förderung, -Verarbeitung und Infrastruktur, um eine ausreichende Versorgung zu sichern. Ebenso müsse die Energie mit entsprechender Technik effizienter genutzt werden. Die Ölproduzenten wurden aufgefordert, in ihren Ländern ein günstigeres Investitionsklima zu schaffen, ihre Märkte zu öffnen und positive Rahmenbedingungen zu setzen. Die G8 ermutigte auch dazu, stärker in den Ausbau der Raffineriekapazitäten zu investieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%