Kalter Winter prognostiziert
Ölpreis steigt wieder

Der US-Rohölpreis ist am Dienstagabend wieder über die Marke von 53 Dollar gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) Öl zur Lieferung im November wurde an der US-Terminböse Nymex mit 53,46 Dollar gehandelt.

HB NEW YORK. Im Tagesverlauf war der Rohölpreis zeitweise bis auf 52,59 Dollar gesunken. Rohstoffexperten erwarteten einen deutlichen Rückgang der wöchentlichen Heizöllagerbestände in den USA, die am Mittwoch veröffentlicht werden. Dies habe den Rohölpreis wieder nach oben getrieben.

Nach Einschätzung des Finanzdienstleisters GNI dürften zwar die Rohöllagerbestände um 1,75 Millionen Barrel gestiegen sein, die Bestände an Heizöl aber um 1,25 Millionen Barrel gefallen sein. Zudem prognostizierten US-Meteorologen einen überdurchschnittlich kalten Winter. Dies dürfte die Nachfrage nach Heizöl weiter anheizen, sagten Händler. Rohöl der Nordseesorte Brent näherte sich wieder der Marke von 49 Dollar an und wurde mit 48,80 Dollar notiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%