Konjunktur
Ölpreis etwas fester vor US-Lagerdaten

dpa-afx SINGAPUR. Der Ölpreis ist am Mittwoch vor Bekanntgabe der amerikanischen Lagerbestände etwas gestiegen. Leichtes US-Öl der Sorte WTI kostete im asiatischen Geschäft 63,50 Dollar je Barrel (159 Liter) und damit 13 Cent mehr als bei Handelsschluss am Vorabend. Am Montag hatte der Preis mit 64,61 Dollar ein Dreimonats-Hoch erreicht und sich dabei dem im August 2005 markierten Rekordstand von 70,85 Dollar genähert.

"Der Markt ist recht ruhig, da auf die Veröffentlichung der US-Lagerbestände gewartet wird", sagte Tetsu Emori, Chef-Rohstoffstratege bei Mitsui Bussan Futures in Tokio. Die USA sind der weltgrößte Energieverbraucher. Die wöchentliche Entwicklung der amerikanischen Reserven an Rohöl, Benzin und Destillaten wie Heizöl und Diesel hat deshalb großen Einfluss auf die Preise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%