Konjunktur
Ölpreis sinkt aufgrund günstiger Wetterprognosen in den USA

dpa-afx SINGAPUR. Spekulationen über eine sinkende Nachfrage aufgrund günstiger Wetterprognosen in den USA haben den Ölpreis am Dienstag sinken lassen. Ein Barrel (159 Liter) leichtes US-Öl der Sorte WTI kostete im asiatischen Handel 63,18 Dollar und damit 32 Cent weniger als bei Handelsschluss am Vorabend. Am Montag hatte der Preis mit 64,61 Dollar ein Dreimonats-Hoch erreicht und sich dabei dem im August 2005 markierten Rekordstand von 70,85 Dollar genähert.

"Ich glaube, das Wetter spielt eine große Rolle", sagte Analyst Tonay Nunan von Mitsubishi Corp. Prognosen zufolge werden in den USA weiterhin milde Wintertemperaturen erwartet, die die Nachfrage nach Heizöl drücken könnten. Die USA sind der weltgrößte Energieverbraucher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%