Konjunktur
Ölpreis sinkt deutlich

dpa-afx NEW YORK/LONDON. Der Ölpreis ist am Dienstagabend wegen Gewinnmitnahmen und Gerüchten über eine Entspannung im Nahost-Konflikt deutlich gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September kostete 73,92 Dollar. Das waren 1,13 Dollar weniger als zu Handelsschluss am Montag. Ein Barrel der Nordseesorte Brent verbilligte sich um 1,04 Dollar auf 73,57 Dollar.

Händlern zufolge sorgten durch den US-Fersehsender Cnbc verbreitete Gerüchte über eine Freilassung israelischer Soldaten durch die Hisbollah für Verkaufsdruck. Allerdings habe es nach dem Dementi durch Israel keine ausgeprägte Gegenbewegung gegeben. Im Tagesverlauf war der WTI-Preis bis auf 75,78 Dollar geklettert, nachdem er in der Nacht zum 14. Juli angesichts der Auseinandersetzungen in Nahost auf den Rekordstand von 78,40 Dollar gestiegen war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%