Konjunktur
Ölpreis sinkt weiter

HB SINGAPUR. Der Ölpreis ist am Mittwoch weiter gesunken und hat sich dabei der Marke von 68 Dollar angenähert. Im asiatischen Handel sank der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI zur Juli-Auslieferung um 44 Cent auf 68,12 Dollar. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 66,50 Dollar und damit 42 Cent weniger als am Vortag.

Händler begründeten den Rückgang der Ölpreise mit der Erwartung einer schwächeren Nachfrage. An den Märkten gehe derzeit die Sorge um, dass die Notenbanken die Leitzinsen im Kampf gegen Inflationsgefahren zu kräftig erhöhen könnten und damit das Wirtschaftswachstum abwürgten. Dies hätte auch eine deutliche Abschwächung der Rohöl-Nachfrage zur Folge.

"Die Folge der Inflationssorgen ist ein regelrechter Ausverkauf an den Rohstoffmärkten in derem Zug auch der Ölpreis deutlich nachgibt", sagte Analyst Victor Shum von der Energieberatungsgesellschaft Purvin and Gertz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%