Konjunktur
US-Ölpreis bleibt bei 74 Dollar

dpa-afx SINGAPUR. Der Ölpreis hat sich am Dienstag vor der Veröffentlichung der Öllagerbestände in den USA im weiteren Wochenverlauf bei der Marke von 74 Dollar gehalten. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im August kostete im asiatischen Handel am Morgen 74,09 Dollar. Das waren sechs Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

"Die Schlüsselrolle kommt der Nachfrage zu", sagte Experte Steve Rowles von CFC Seymour. Diese sei nach wie vor sehr kräftig. Auch die Sorge vor möglichen Versorgungsengpässen halte den Ölpreis weiter auf einem hohen Niveau. Die Ölpreise sind seit der vergangenen Woche kräftig gestiegen. Vor den am Mittwoch veröffentlichten US-Lagerbestandsdaten aus den USA hielten sich viele Marktteilnehmer bereits zurück. Im Fokus stehen angesichts der Hauptreisezeit nach wie vor die Benzinlagerbestände.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%