Konjunktur
US-Ölpreis bleibt über 61 Dollar

Der US-Ölpreis hat sich am Donnerstagmorgen über der Marke von 61 Dollar gehalten. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur Juni-Auslieferung kostete im frühen Handel 61,56 Dollar und damit ein Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Bei den Benzinvorräten zeichnet sich nach Einschätzung der Dekabank endlich eine Bodenbildung ab. Alle Lagerbestände wurden in der vergangenen Woche in den Vereinigten Staaten aufgestockt. Dabei überschritten die Benzinvorräte mit einem leichten Aufbau offenbar ihren Tiefpunkt. Ein nachhaltiger Benzinpreisrückgang in den USA sei aber erst nach den Sommermonaten zu erwarten. Die Märkte bleiben Händlern zufolge auch im Hinblick auf mögliche neue geopolitische Spannungen weiterhin vorsichtig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%