Konjunktur
US-Ölpreis bleibt unter 62 Dollar

Der US-Ölpreis hat sich am Freitag im frühen Handel knapp unter der Marke von 62 Dollar eingependelt. Ein Barrel der US-Sorte WTI zur Juni-Auslieferung kostete am Morgen 61,83 Dollar und damit zwei Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Bereits seit Tagen pendelt der Ölpreis in einer relativ engen Spanne. "Große Kursausschläge sind im Tagesverlauf nicht zu erwarten", sagte Experte Steve Rowles von CFC Seymour Securities. Für ein Abflauen der Sorge über das Benzinangebot in den USA zur Sommerreisezeit seien noch weitere Daten erforderlich. Die Raffinerien in den USA müssten nach wie vor ihre Produktion stabilisieren. Mit Blick auf die Hauptreisezeit in den USA und den damit verbundenen hohen Benzinbedarf stünden weiterhin die Benzinlagerbestände sowie die Produktion der Raffinerien im Mittelpunkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%