Konjunktur
US-Ölpreis leicht gesunken

dpa-afx SINGAPUR. Der US-Ölpreis ist am Montag leicht gesunken. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im August kostete im asiatischen Handel am Morgen 72,55 Dollar. Das waren 26 Cent weniger als zum Handelsschluss am Freitag.

Händler begründeten den Preisrückgang mit Gewinnmitnahmen nach den Kursanstiegen in der vergangenen Woche. "Die Preise sollten weiter sinken, da der Markt zurzeit überhitzt und überkauft ist", sagte Analyst Tetsu Emori von Mitsui Bussan Futures in Tokio. Gleichwohl stünden der weiterhin enge US-Benzinmarkt und die politisch angespannte Lage in Nigeria im Blickpunkt. In Nigeria - größtes Ölförderland Afrikas und ein Hauptlieferant der USA - gilt das politische Umfeld seit den Präsidentschaftswahlen im April und mithin die Ölfördersituation als angespannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%