Konjunktur
US-Ölpreis sinkt nach Unabhängigkeitstag

HB SINGAPUR. Der Ölpreis ist am Mittwoch nach dem Unabhängigkeitstag in den USA gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im August kostete am Morgen 73,45 Dollar und damit 48 Cent weniger als vor der Feiertagsunterbrechung. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete 72,65 Dollar und damit 14 Cent mehr als am Vortag.

"Der Rückgang des Ölpreises in den USA ist sehr gering", sagte Analyst Victor Shum von der Energieberatungsgesellschaft Purvin and Gertz. Nach dem kräftigen Preisschub am vergangenen Freitag in Richtung 75-Dollar-Marke korrigiere der Markt etwas. Das Preisniveau dürfte angesichts der Sommerreisesaison in den Vereinigten Staaten aber hoch bleiben.

Berichte über Raketentests von Nordkorea wurden am Markt unterdessen ignoriert. Ungeachtet internationaler Warnungen startete Nordkorea nach US-Angaben unter anderem eine Langstreckenrakete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%