Konjunkturhoffungen
Ölpreis steigt auf Víermonatshoch

In der Hoffnung auf positive Effekte des neuen US-Konjunkturprogrammes macht sich an den Rohstoffmärkten vorsichtiger Optimismus breit. Der Ölpreis und die Kupfer-Notierungen ziehen an, weil Investoren auf eine anziehende Nachfrage hoffen. Dagegen leidet der Goldpreis unter Gewinnmitnahmen, weil die Risikofreude der Anleger steigt.

HB FRANKFURT. Hoffnungen auf eine baldige Belebung der angeschlagenen US-Wirtschaft und ein schwacher Dollar haben den Ölpreis am Montag steigen lassen. Analysten zufolge setzten die Anleger darauf, dass die US-Regierung wirksam Maßnahmen zur Stützung der Konjunktur ergreifen und damit die Nachfrage nach Öl wieder anziehen werde. Das Fass US-Leichtöl WTI stieg zeitweise um 1,6 Prozent auf 52,90 Dollar - den höchsten Stand seit knapp vier Monaten. Nordseeöl Brent verteuerte sich in der Spitze um 1,9 Prozent auf 52,20 Dollar.

Eine nachhaltige Trendwende hin zu höheren Ölpreisen sehen Analysten allerdings wegen der anhaltend schwachen Nachfrage noch nicht. Auch der Dollar könnte den Anstieg des Ölpreises beenden. "Solange der US-Dollar zur Schwäche neigt, dürfte der Ölpreis weiterhin Spielraum nach oben haben", kommentierte Eugen Weinberg von der Commerzbank. Sobald der Rückenwind durch den schwächeren Dollar aber nachlasse, sei beim Ölpreis mit erneuten Rückschlägen zu rechnen.

Eine Erholung an den Aktienmärkten verringerte das Interesse der Investoren an dem als krisensicher geltenden Gold. Auch die weiter nachlassende Nachfrage der Schmuckindustrie führe zu Abschlägen beim Goldpreis, sagte Analyst Thorsten Proettel von der LBBW. Der Preis für das Edelmetall fiel um 0,3 Prozent auf 948 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm). Analysten zufolge bremste der schwache US-Dollar den Rückgang des Goldpreises ab. Goldpreis und Dollar entwickeln sich häufig gegensätzlich. Die Analysten der Commerzbank trauen dem Edelmetall einen Anstieg bis auf 960 Dollar zu. "Die Nähe zur psychologisch wichtigen Marke von 1 000 Dollar dürfte das Anlegerinteresse zusätzlich anheizen", fügte Weinberg hinzu.

Der Kupferpreis kletterte Analysten zufolge wegen der Hoffnung auf ein Anziehen der US-Wirtschaft. Der Preis des vor allem in der Bau- und Elektroindustrie häufig verwendeten Metalls stieg um 2,5 Prozent auf 4 065 Dollar je Tonne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%