Kupfer
Streik hievt Kupferpreis auf 15-Monatshoch

Der mögliche Streik in der chilenischen Mine Chuquicamata treibt den Kupferpreis. Heute verteuerte sich Kupfer um 1,8 Prozent. Seit Jahresbeginn hat der Preis des vor allem in der Bau- und Elektroindustrie verwendeten Metalls rund 140 Prozent zugelegt.
  • 0

FRANKFURT rtr. Ein Arbeitskampf in der chilenischen Kupferindustrie hat den Preis für das Industriemetall am Dienstag auf ein 15-Monats-Hoch getrieben. Die Tonne Kupfer verteuerte sich um bis zu 1,8 Prozent auf 7 270 Dollar.

Die Arbeiter in der chilenischen Mine Chuquicamata stimmten am Dienstag für einen Streik. Zuvor hatten bereits Arbeiter einen unbefristeten Streik in der Kupferhütte Altonorte begonnen. Diese gehört zum in London gelisteten Xstrata-Konzern. Seit Jahresbeginn hat der Preis des vor allem in der Bau- und Elektroindustrie verwendeten Metalls rund 140 Prozent zugelegt.

Kommentare zu " Kupfer: Streik hievt Kupferpreis auf 15-Monatshoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%