Kursentwicklung: Ölpreis erfährt Normalisierung

Kursentwicklung
Ölpreis erfährt Normalisierung

Zuletzt stiegen die Ölpreise stetig, Grund waren eisige Temperaturen in den USA und damit einhergehende Schrumpfungen der Reserven. Doch nun lassen die Preise wieder etwas nach – ein Normalisierungseffekt nach dem Hype.
  • 0

SingapurDie Ölpreise sind am Donnerstag leicht gefallen. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen nach zum Teil starken Aufschlägen an den Vortagen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im März kostete am Morgen 108,44 US-Dollar. Das waren 35 Cent weniger als am Vortag. Das Fass der US-Ölsorte WTI verbilligte sich um 63 Cent auf 99,74 Dollar. „Die Ölpreise sind zuletzt möglicherweise etwas zu stark gestiegen“, erklärte Rohstoffexperte Victor Shum von IHS Energy Insight in Singapur den leichten Rückgang. Im weiteren Handelsverlauf dürften US-Konjunkturdaten stärker in den Fokus der Anleger rücken.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kursentwicklung: Ölpreis erfährt Normalisierung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%