Marktbericht
Öl legt zu, Gold stabilisert sich

Während Öl profitiert, die Preise steigen, stabilisiert sich Gold auf niedrigem Niveau. Wie so oft lösten Spekulationen über baldige straffere Geldpolitik der Fed die Kurseinbrüche aus – aktuell reagieren die Rohstoffe.
  • 0

Die Ölfutures haben am Freitagmorgen im Plus gelegen. Zuletzt wurde West Texas Intermediate WTI mit Liefertermin August bei 97,26 Dollar je Barrel 0,2 Prozent höher notiert. Brent-Öl wurde mit 102,89 Dollar festgestellt und war damit 0,1 Prozent teurer. Damit profitierten die Rohölfutures weiterhin von den Zeichen einer konjunkturellen Verbesserung. Am Vortag hatte es aus der Euro-Zone und den USA eine Reihe von Konjunkturdaten gegeben, die auf eine wirtschaftliche Aufhellung hindeuten. Die deutschen Einzelhandelsumsätze für Mai, die am Freitagmorgen mitgeteilt worden waren, ergänzten dieses Bild.

„Es sieht so aus, als gäben die Bullen den Ton an”, sagte Victor Shum, Vizepräsident der Beratungsfirma IHS Energy Insight in Singapur. „Die Ölfutures scheinen sich im Einklang mit dem breiten Markt zu entwickeln.”

Der Goldpreis stabilisierte sich etwas, nachdem er im asiatischen Handel unter 1200 Dollar gefallen war. Die Feinunze gewann am Kassamarkt 0,2 Prozent auf 1203,63 Dollar. Die Sorge wegen einer Verringerung der Anleihekäufe durch die US-Notenbank hatte bei Gold, das zur Inflationsabsicherung eingesetzt wird, in den vergangenen Tagen zu einem Kursrutsch geführt.

„Ein steigender Dollar, anziehende Anleiherenditen, fallende Aktienmärkte und Sorgen wegen Chinas Bankensystem waren ein Schierlingsbecher – nicht nur für Gold, sondern auch für andere Rohstoffe, sagt Daniel Briesemann, Analyst der Commerzbank in Frankfurt. „Bei Industriemetallen würde ich den Absturz als übertrieben bezeichnen. Wir sind zuversichtlich, dass die Wirtschaft in der zweiten Jahreshälfte zulegen und dies zu steigenden Preisen führen wird.”

Bei Analysten herrscht eine gespaltene Meinung über den weiteren Kurs des Goldes. 15 von Bloomberg befragte Experten erwarten in der kommenden Woche einen Anstieg, 14 sind negativ gestimmt und drei neutral eingestellt.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Marktbericht: Öl legt zu, Gold stabilisert sich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%