Nach dem Absturz
Bitcoin legt wieder zu

Nichts für schwache Nerven: Über Mittag verlor die virtuelle Währung 21 Prozent. Ein Programmierfehler war möglicherweise schuld. Die Panik der Bitcoin-Nutzer währte Stunden. Inzwischen geht es wieder bergauf.
  • 6

DüsseldorfDie Bitcoin-Gemeinde ist verunsichert: Gegen 12 Uhr mittags deutscher Zeit war der Kurs der virtuellen Währung um mehr als ein Fünftel eingebrochen, von rund 681 auf 539 Dollar. Der Kursverlust war dabei nicht zuletzt Folge einer technischen Panne, die die führende Bitcoin-Börse Mt. Gox bereits am Freitag eingeräumt hatte.

Zum Ende der Woche hatte die in Tokio ansässige Börse einen Programmierfehler bei Überweisungen auf Konten Dritter eingeräumt; anschließend hatte Mt. Gox in einem Blog-Eintrag mitgeteilt, dass Barabhebungen von Bitcoins vorübergehend eingestellt würden, „um eine klare technische Sicht der Währungsprozesse zu erhalten”.

Bis zum Montag wollte die Börse die technischen Probleme eigentlich behoben haben und auch Abhebungen wieder möglich machen. Stattdessen hatte der in Tokio ansässige Handelsplatz um die Mittagszeit (deutscher Zeit) ein kurzes Statement herausgegeben, wonach weiter hart an der Lösung des Problems gearbeitet werde.

Allerdings scheint die ärgste Panik der Bitcoins-Nutzer verflogen. Bis zum späten Nachmittag erholt sich der Kurs – und steht zuletzt nur rund drei Prozent unter seinem Startkurs am Montag.

Sara Zinnecker
Sara Zinnecker
Handelsblatt online / Redakteurin
Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach dem Absturz: Bitcoin legt wieder zu "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • bei einem schneeballsystem werden die gelder der neu hinzukommenden investoren unter den älteren investoren verteilt, und damit vorgehaukelt, das "reale" rendite erzielt wird. wenn keine neuen investoren hinzukommen, dann bricht das schneeballsystem zusammen. wenn keiner bitcoins kauft, dann bricht das btc protokoll nicht zusammen, der preis geht dann einfach quer.
    ausserdem: kein schneeballsystem der welt übersteht einen zusammnbruch. bitcoin hatte schon viele preis-zusammnbrüche an der an den börsen.
    bitcoin als schneeballsystem zu bezeichnen ist also unfug. es ist eine neue technologie mit realem mehrwert.

  • Ein Schneeballsystem hat nur eine Funktion. Early Adopter Advantage alleine ist nicht hinreichend, sonst wäre jede Firmenneugründung ein Schneeballsystem. Der Early Adopter Effekt ist bei Bitcoin höchstens eine Nebenwirkung.

    Die grössten Schneeballsysteme aller Zeiten ist die gesetzliche Rentenversicherung, denn offensichtlich hat dieser Laden nur eine einzige Funktion: Umverteilung von neuen Investoren zu alten Investoren. Daher wird ja auch die Basis der RV immer weiter verbreitet. Daher wird der Laden auch zusammenbrechen, wenn die 60er Jahrgänge auscashen wollen.

  • Bitcoin ist keine Währung sondern das vielleicht größte Schneeballsystem aller Zeiten!

    Bitcoin existiert schon seit 2009, im abgelegenen Teil des Internet entstanden und wurde aber fast zwei Jahre verheimlicht weil damals die Schwierigkeit zum Mining noch sehr niedrig war und man mit einem handelsüblichen PC mehrere hundert Bitcoins am Tag errechnen konnte. Wer nicht davon wusste konnte es nicht finden. Es ist also sehr seltsam, dass Bitcoin nicht sofort bekannt gemacht wurde durch E-Mails, Presseschreiben, etc. Erst als das mühelose Mining nicht mehr möglich war, hat man Bitcoin bekannt gemacht und als "Revolution des Geldsystems" angepriesen. Die Bitcoin-Anhänger blenden diese Tatsache aus. Es ist der größte Betrug aller Zeiten!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%