Nach dem spürbaren Kurs-Rückschlag
Rohstoffe geben Rätsel auf

Der deutliche Rückschlag der Rohstoffpreise stellt die These vom Superzyklus für Commodities und damit eines langfristigen Preisaufschwunges in Frage. Seit ihrem Hoch im Mai verloren einige Rohstoffpreise wie Öl und Gold fast ein Fünftel an Wert, Zucker stürzte im Vergleich zum Top im Februar sogar um 40 Prozent ab. Es erscheint nur folgerichtig, wenn sich jetzt die Skeptiker zu Wort melden.

HB FRANKFURT/LONDON. Am Montag rutschte der Ölpreis sogar unter die Marke von 66 Dollar für ein Barrel der Richtmarke WTI – ein neues Fünfmonatstief. Hintergrund waren Signale für eine Entspannung in der Irankrise sowie die Tagung der Erdöl exportierenden Staaten (Opec), von der kein Beschluss zur Kürzung der Förderquoten erwartet wird. Gold fiel in dieser Nachrichtenlage unter das Niveau von 600 Dollar je Unze.

Für Vertreter des Bären-Lagers spiegelt der jüngste Preisverfall bei Öl, Gold und anderen Rohstoffen das Ende der fünf Jahre währenden Hausse wider: „Der Riesenansturm auf Rohstoffe ebbt ab“, sagt Stephen Roach, Chefökonom für Weltwirtschaft bei Morgan Stanley in New York. Er hatte bereits vor einigen Monaten das Platzen einer Blase angekündigt.

Andere Rohstoff-Strategen bleiben unbeeindruckt. „Zyklische Schwankungen“, urteilt James Gutman. Der Ökonom leitet den Bereich Rohstoffe bei Goldman Sachs in London. „Wir sind sicherlich noch nicht am Ende des langfristigen Haussemarktes angelangt“, sagt er. Joachim Klement, Stratege für Asset-Allocation bei der Vermögensmanagement-Tochter der Züricher UBS, stößt ins selbe Horn: „Der langfristige Aufwärtstrend bei Rohstoffen ist intakt.“

Einer der Gründe für den Preisverfall bei Gold, Öl und Co. ist die Entwicklung der Konjunktur in wichtigen Wirtschaftsnationen. So sprach die US-Notenbank in ihrem Bericht zur Wirtschaftsentwicklung von einem „langsamen Wachstum“ der Konsumausgaben. In den USA kühlt sich der Eigenheim-Markt ab, und die höheren Zinsen beginnen offenbar zu greifen.

Seite 1:

Rohstoffe geben Rätsel auf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%