Nach LME-Rekord

Aluminiumpreis fällt

Eine Tonne Aluminium hat sich um 0,6 Prozent verbilligt. Vor der Veröffentlichung der Lagerbestände der Londoner Metallbörse hatte der Preis hingegen leicht im Plus gelegen. Analysten rechnen mit weiteren Verlusten.
Kommentieren
Die LME hat bekanntgegeben, dass die bei ihr gemeldeten Aluminium-Bestände um 59.000 Tonnen auf 5,28 Millionen Tonnen gestiegen sind Quelle: dpa

Die LME hat bekanntgegeben, dass die bei ihr gemeldeten Aluminium-Bestände um 59.000 Tonnen auf 5,28 Millionen Tonnen gestiegen sind

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Preis für Aluminium ist am Montag nach der Veröffentlichung der Lagerbestände der Londoner Metallbörse (LME) gefallen. Eine Tonne verbilligte sich um 0,6 Prozent auf 1839,75 Dollar. Zuvor hatte der Preis noch leicht im Plus gelegen.

Die LME hatte bekanntgegeben, dass die bei ihr gemeldeten Bestände um 59.000 Tonnen auf 5,28 Millionen Tonnen <ID:MALSTX-TOTAL> gestiegen sind. Dies ist der höchste Stand, den die LME je gemeldet hat.

Aluminium wird unter anderem für die Autoherstellung benötigt. Schuld an dem Preisrückgang sei die Überproduktion von Aluminium, hieß es in London. Schon seit Jahresbeginn hat der Aluminiumpreis elf Prozent eingebüßt und Analysten rechnen mit weiteren Verlusten.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Nach LME-Rekord: Aluminiumpreis fällt"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%