Nach Rekordtief
Indische Rupie auf Erholungskurs

Die indische Rupie war in den vergangenen Tagen heftig unter Druck geraten. Sie fiel auf den tiefsten Stand aller Zeiten. Nun kann sich die Währung dank einer Ankündigung der indischen Notenbank etwas fangen.
  • 0

FrankfurtNach ihrem Rekordtief vom Vortag ist die indische Währung am Donnerstag auf Erholungskurs gegangen. Ein Dollar verbilligte sich auf 67,60 Rupien. Am Mittwoch hatte er zeitweise 68,85 Rupien gekostet. Auch bei Staatsanleihen war Entspannung spürbar. Die Rendite der richtungweisenden zehnjährigen Bonds ging um 18 Basispunkte auf 8,78 Prozent zurück. Am Aktienmarkt gewannen der Leitindex BSE und der breiter gefasste NSE jeweils ein Prozent.

Auftrieb erhielten die Börsen von der Ankündigung der indischen Notenbank, Ölfirmen gesondert mit Dollar zu versorgen. Indien ist stark von Rohöl-Importen abhängig. Der Preisanstieg der vergangenen Tage hatte Spekulationen auf eine Ausweitung des Leistungsbilanzdefizits geschürt und damit die Talfahrt der Rupie beschleunigt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Rekordtief: Indische Rupie auf Erholungskurs"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%