Nach US-Zinsentscheidung höhere Nachfrage erwartet
Ölpreis erstmals über 82 Dollar

Der Ölpreis hat am Mittwoch an der Nymex den dritten Tag in Folge auf einem neuen Rekordhoch geschlossen. Der führende Oktober-Kontrakt der Sorte Light Sweet Crude ging dabei nur knapp unter der Marke von 82 US-Dollar aus dem Handel.

HB HAMBURG/NEW YORK.Der Ölpreis legte um 0,5% bzw 0,42 US-Dollar auf 81,93 US-Dollar zu, nachdem er im Verlauf schon bis auf 82,51 US-Dollar gestiegen war. Zur Begründung wurde vor allem auf die Daten zu den wöchentlichen US-Lagerbeständen verwiesen. Diese sind in der Woche zum 14. September im Vergleich zur Vorwoche um 3,8 Mio Barrel gefallen. Analysten hatten einen Rückgang von lediglich 1,5 Mio Barrel erwartet.

Wie das Department of Energy mitteilte, erhöhten sich die Lagerbestände an Mitteldestillaten wie Diesel und leichtes Heizöl um 1,5 Mio Barrel. Hier war ein Anstieg um 1,1 Mio Barrel erwartet worden. Die Kapazitätsauslastung der US-Raffinerien belief sich auf 89,6% nach 90,5% in der Vorwoche. Zudem habe die Evakuierung einiger Ölplattformen im Golf von Mexiko im Zuge nahender Stürme den Ölpreis zusätzlich beflügelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%