Nach Vortagesgewinnen
Ölpreise kaum verändert

Gestern noch machten die Ölpreise deutliche Gewinne, heute stagniert der Preis bisher. Die stark gefallenen US-Rohöllagerbestände hatten am Mittwoch die Ölpreise deutlich nach oben getrieben.
  • 0

SingapurNach deutlichen Vortagesgewinnen haben sich die Ölpreise am Donnerstag im frühen Handel kaum verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli wurde mit 110,54 US-Dollar gehandelt. Das war 1 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI fiel um 5 Cent auf 104,00 Dollar.

Die stark gefallenen US-Rohöllagerbestände hatten am Mittwoch die Ölpreise deutlich nach oben getrieben. Zudem habe der in China auf den höchsten Stand im laufenden Jahr gestiegene Einkaufsmanagerindex den Preis gestützt, erklärten Händler. Eine Stabilisierung der chinesischen Volkswirtschaft würde auch die Nachfrage nach Rohöl stützen. Am Nachmittag könnten noch US-Konjunkturdaten den Markt bewegen. Veröffentlicht werden neben anderen Zahlen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe.


dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Vortagesgewinnen: Ölpreise kaum verändert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%