Nach Vortagesverlusten stabilisiert
Gold steht eine Zitterpartie bevor

Nach den heftigen Verlusten vom Vortag hat sich der Goldkurs am Donnerstag stabilisiert. Nach Aussage von Analysten könnte jedoch eine Zitterpartie bevorstehen, da die Auflösung von Fonds-Position ins Haus stehen könnte.

HB LONDON. Zum europäischen Handelsschluss stand Gold unverändert zum Vortag bei 436,60/437,40 Dollar. Der im Tagesverlauf erreichte Höchststand von 441,00 Dollar konnte nur kurz gehalten werden. In der vergangenen Woche hatte Gold noch bei über 456 Dollar notiert. Das Fixing in London erfolgte am Nachmittag bei 437,10 Dollar nach 437,35 Dollar am Vormittag. Am Vortag war das zweite Fixing bei 436,90 Dollar erfolgt.

Auch wenn sich das gelbe Metall nach dem Absturz von 16 Dollar im Mittwochshandel gefangen zu haben scheine, sei es wahrscheinlich, dass Fonds kurzfristig aus ihren Longpositionen ausstiegen, sagte ein Händler. Doch ein anderer Händler sieht die Entwicklung weniger dramatisch, da der Goldmarkt einfach ein Atempause einlege.Vorerst habe der am Donnerstag erneut stärker tendierende Dollar zumindest keine weiteren Verkaufswellen ausgelöst.

Eine Schweizer Grossbank gab den Gold-Kilopreis mit 16 064/16 314 (16 121/16 371) sfr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%