Nachfrage: Welche Länder gierig nach Gold sind

Nachfrage
Welche Länder gierig nach Gold sind

Gold gibt Sicherheit, das glauben viele Anleger. Doch ist die Nachfrage weltweit unterschiedlich, in manchen Ländern wird sogar mehr Gold verkauft als gekauft. Wer viel Gold kauft und wie es die Deutschen machen.

  • 13

    Kommentare zu "Welche Länder gierig nach Gold sind"

    Alle Kommentare
    • Alle Vergleichswerte taugen nichts, wenn keine Alternativen zu Gold vorhanden sind. Man sollte auch bedenken, dass der heutige Stand der Naturwissenschften ganz anders zu bewerten ist, als noch vor einigen Jahren.
      Derzeit ist nichts mehr unmöglich. Auch der Aufwand der Goldgewinnung ist unterschiedlich zu bewerten.
      Es ist aber interessant zu beobachten, wie oft das Aktenzeichen : 10 2010 048 112.1 beim DPMA in München angeklickt wird. Es ist eine sehr interessante Patentanmeldung. Es werden sogar Wetten abgeschlossen, ob die Durchführbarkeit der Goldgewinnung nachgewiesen werden kann. Der Patentanmelder ist dabei mit einem Institut ein Experiment durchzuführen, um die Durchführbarkeit nachzuweisen. Dann würde der Goldpreis tatsächlich sehr tief fallen. Die Ausbeute und die Goldgewinnung würde sich revolutionieren.

    • Womit nun die normale Handlungsweise im Internet eintritt, wenn die Argumente einem Diekutant ausgehen: Man denunziert, zieht abstruse Schlüsse, wird persönlich oder wirft mit Hitler-Vergleichen um sich. Danke für die eindrucksvolle Demonstration.

    • China hat Gesamtreserven von 1054 Tonnen aber innerhalb von 12 Monaten 769,7 Tonnen akkumuliert. Ein Schelm der da denkt dass uns die Chinesen die Wahrheit über ihre tatsächlichen Goldreserven mitgeteilt haben ;-)

    • @denke_nicht:
      http://www.youtube.com/watch?v=Y6Xz1us7eR4

    • einen echten Goldstandard wird es nicht mehr geben, das lassen die Politiker und Bankster niemals zu, sie fürchten das Gold wie der Teufel das Weihwasser.
      Bei einem Goldstandard wäre das ganze Geldschöpfungsmodell über die Druckerpresse oder heute auch digital zu Ende, der Sozialismus wäre am Ende, damit könnte man die Menschen nicht mehr abhängig von politischen Wohltaten machen.
      Abgesehen davon, wäre ein reiner Goldstandard wohl unpraktisch, es muß ein preiswerteres Medium geben, da böte sich Silber an, aber das ist auch nicht ausreichend vorhanden.

      Praktisch wäre ein Korb aus Gold, Silber, anderen Edelmetallen und auch Kupfer und Öl.

      Dann hätte der politische Stimmenkauf endlich ein Ende.

    • Hahaha, genau. Selbst englische Artikel hier posten und sie selbst nicht verstehen. Es wurden winzige Mengen in Gold umgewandelt. "transmuting a minute quantity of lead". Und der Artikel gibt am Ende es auch selbst zu: "While it may never be commonplace to transmute lead into gold, it is practical to obtain gold from lead ores."

      Lese meine Antwort. Ich habe nie geschrieben, dass es nicht möglich ist. Wir forschen seit Jahrzehnten an Fusionsreaktoren und haben bis heute keine gescheiten Konzepte für den kommerziellen Einsatz. Wir sind erst bei der Grundlagenforschung. Und auch da in den Kinderschuhen. Und du erzählst hier dem Nutzer Blue, dass Gold in unserer Generation wertlos werden könnte. Was für ein Müll! Man erkennt deine "Ausbildung". Wikipedia-Artikel gelesen, nicht? Und jetzt gerade panisch einen Artikel gesucht, der das bestätigt? Schade, dass er sogar meine These unterstützt, in dem Gold in absehbarer Zeit (meine und nächste Generationen) eben NICHT künstlich zu Hause erschaffen werden kann.

      Also, jetzt wieder husch husch an google und such ein wenig weiter. Vielleicht findest du ja noch was.

    • Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.

      Genau die Menschen, die anderen mangelnde Ausbildung vorwerfen, verfügen selber über keine. Sie haben in Ihren Beiträgen keinen Inhalt und nur ad hominem Argumenten geworfen.

      Falls aber ein interessierter Leser sich doch die Kommentare anschaut, hier ein Artikel:

      http://chemistry.about.com/cs/generalchemistry/a/aa050601a.htm

    • Und bobi,

      Klar könnte Gold das Papiergeld ersetzen. Aber dann müsste das jede Nation machen, da bekanntlich gutes Geld durch schlechtes Geld verdrängt wird. Das ist das Problem. Und das ist wirtschaftswissenschaftlich bewiesen.

      Wenn Gold das Papiergeld aber ersetzt, dann würde die Inflation praktisch bei Null liegen. Damit müssten die Preise für Produkte und Dienstleistungen sinken. Das ist möglich. Auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, da du eine deflationäre Preisentwicklung nicht aus der Realität kennst. Und nein, diese Deflation ist nicht schlimm, anders als eine Papiergelddeflation mit 0-Zins-Politik der Zentralbank. Siehe Japan. Das war etwas anderes.

      So, jetzt bitte nochmal die Schulbank drücken. Dann wieder kommen.

    • Quatsch! Durch Kernfusion... Man schafft technisch noch nicht einmal Wasserstoff ordentlich und stabil zu fusionieren. Sonst hätte die Menschheit ihr Energieproblem gelöst. Das wäre, wie wenn du einen Spanien-Urlaub mit der Mondmission vergleichst. Beides hat statt gefunden, aber vergleichen kann man es trotzdem nicht. Das kommt aber halt raus, wenn man Wikipedia-Gebildet ist und die Fakten jedoch nicht in den Kontext einordnen kann.

      Und die Lagerstätten sind begrenzt. Bitte mal lesen. Es bringt praktisch nichts, einfach mehr Erde zu durchwühlen.

      Aber wenn man keine Ahnung hat...

    • Das stimmt eigentlich nicht ganz. In manchen Minen kann man sehr wirtschaftlich Gold gewinnen.

      Außerdem kann Gold nicht unser Papiergeld ersetzen. Wir haben Volkswirtschaften mit enormer Kraft. Wir können uns nicht abhängig von der Menge Gold machen, die wir finden. Was passiert Ihrer Meinung nach, wenn wir auf einmal kein Gold auf der Welt finden? Soll das das Ende des menschliches Fortschritts werden?

      Außerdem ist es bereits jetzt technisch möglich Gold durch Kernfusion zu schaffen. Nur kostet die Herstellung im Labor mehr als das Graben. Was passiert wenn jeder zu Hause Gold produzieren könnte? Sollte dann unser Geld wertlos werden?

    Serviceangebote