Neue Us-Konjunkturdaten dürften am Nachmittag Richtung bestimmen
Euro fällt zeitweise unter 1,16 Dollar

Optimismus der Anleger über die Entwicklung der US-Wirtschaft hat den Dollar am Donnerstag weiter gestützt. Der Euro fiel am Donnerstagmorgen zeitweise unter 1,16 Dollar und testete die Unterstützungslinie bei 1,1580 Dollar. Anschließend erholte sich die Gemeinschaftswährung wieder etwas. Händler berichten von Stopp-Loss-Orders, die ausgelöst wurden und das zwischenzeitliche Abrutschen verursacht hätten.

HB FRANKFURT. Am späten Vormittag kostete der Euro wieder 1,1617 Dollar nach einem Stand von 1,1611/17 Dollar zum New Yorker Handelsschluss am Vortag. Im Vorfeld der Asienreise von US-Präsident George W. Bush sei allerdings eine gewisse Zurückhaltung der Investoren spürbar, sagten Marktteilnehmer.

„Der Euro ist zuletzt so gut gelaufen, dass wir eine kleine Korrektur zugunsten des Dollar gesehen haben“, sagte Rainer Sartoris, Devisenanalyst bei HSBC Trinkaus & Burkhardt. „Sollten wir heute Nachmittag positive US-Konjunkturdaten sehen, dürfte der Dollar erneut Auftrieb erhalten.“ Die nächste Unterstützung für den Euro unterhalb der 1,1580-Dollar-Marke liege dann bei 1,1530 Dollar, erklärten Devisenexperten.

Gespannt warteten die Anleger nun auf die für den Nachmittag erwarteten Konjunkturdaten aus den USA, von denen sie sich weitere Hinweise auf den Stand der wirtschaftlichen Entwicklung in der weltgrößten Volkswirtschaft erhoffen.

Am Nachmittag werden aus den USA unter anderem die Verbraucherpreise für September, die Lagerbestände für August, die wöchentlichen Arbeitsmarktdaten (alle 14.30 Uhr) und der Konjunkturindex der Philadelphia Fed für Oktober (18.00 Uhr) erwartet.

Seite 1:

Euro fällt zeitweise unter 1,16 Dollar

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%