Neues Rekordhoch
Goldpreis zieht wieder an

Der überraschende Kurseinbruch an den Aktienmärkten hat den Goldpreis auf ein neues Rekordhoch getrieben. Zwischenzeitlich kostete die Feinunze über 1825 US-Dollar. Der Preisanstieg zeigt, wie nervös die Anleger sind.
  • 2

New YorkVor dem Hintergrund des neuerlichen Kurseinbruchs an den Aktienmärkten ist der Goldpreis am Donnerstag auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Am frühen Abend kostete die Feinunze (31 Gramm) 1.819,00 Dollar und damit rund 34 Dollar mehr als am Vortag. Zwischenzeitlich war der Preis für das Edelmetall sogar auf 1.826,45 US-Dollar gestiegen. Den bisherigen Höchststand von 1.814,90 Dollar hatte der Goldpreis am 11. August markiert. Nach einer kurzen Gegenbewegung Ende vergangener Woche hat der Goldpreis seit Wochenbeginn um rund 75 Dollar oder gut vier Prozent zugelegt.

Der Münchner Goldhändler Pro Aurum berichtete von einer ungebrochen hohen Goldnachfrage. Die meisten Deutschen hätten kaum Vermögen in Gold angelegt, weil die Edelmetallinvestments zwischen 1980 und 1999 schrittweise heruntergefahren worden seien, hieß es. Dieser Nachholbedarf mache sich nun bemerkbar.

„Angesichts der hohen Verunsicherung sehen die Anleger vor allem im Gold und im Schweizer Franken eine sicherer Alternative“, sagte Frank Schallenberger, Leiter des Rohstoff-Research bei der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). „Der erneute Rückschlag am deutschen Aktienmark zeigt das Ausmaß der Risikoaversion.“

Der Preis für Silber ging um fast einen Prozent nach oben. Die Feinunze kostete 40,53 Dollar.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neues Rekordhoch: Goldpreis zieht wieder an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Autor indiziert den steigenden Goldpreis mit der Nervosität der Anleger. Das Gegenteil ist richtig. Goldkäufer treffen ganz bewusst die Entscheidung, wertloses Papier gegen echtes Geld zu tauschen. Das macht nicht nervös, sondern sehr ruhig und gelassen..... Goldanleger haben in 3 Jahren jetzt über 100% steuerfrei verdient... und das ist garantiert erst der Anfang....

  • Überraschend? Mitnichten. Die Lobeshymnen der letzten Jahre waren doch nur Propaganda und für viele ein Kontraindikator.
    Der Anstieg der Edelmetalle hat erst begonnen, viele trauen sich immer noch nicht ihre Papierersparnisse umzuschichten.
    Wer zuletzt kommt... aber das kennen wir schon

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%