Öl
Die Ölpreise steigen weiter

Öl wird im asiatischen Handel wieder teurer. Der schwache Dollar sowie die überraschend guten Geschäftszahlen von Intel beflügeln die Märkte.

HB SINGAPUR. Die Ölpreise sind am Mittwoch weiter gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November kostete im asiatischen Handel 75,39 Dollar und damit 78 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im November stieg um 78 Cent auf 73,18 Dollar.

Händler verwiesen zur Begründung für den anhaltenden Anstieg der Ölpreise auf den schwachen Dollar und die überraschend positiven Intel-Zahlen vom Vorabend, die Hoffnung auf eine Konjunkturerholung machten. Ob die Rally nachhaltig sei, hänge davon ab, ob der Dollar weiter nachgebe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%