Öl
Kommt eine deutliche Kurskorrektur beim Ölpreis?

Nach den gravierenden Abschlägen gestern sinkt der Ölpreis auch heute. Ein Barrel kosten aktuell etwas mehr als 66 US-Dollar. Nach besorgniserregenden Daten zum amerikanischen Arbeitsmarkt wachsen die Sorgen um die Konjunktur und Nachfrage nach dem wichtigen Rohstoff.

HB NEW YORK/LONDON/WIEN. Die Ölpreise sind am Freitag nach starken Kursverlusten am Vortag erneut gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im August kostete im Mittagshandel 66,53 US-Dollar und damit 20 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im August sank um 27 Cent auf 66,38 Dollar.

Der schwache US-Arbeitsmarktbericht vom Donnerstag laste weiter auf den Ölpreisen, sagten Händler. Hoffnungen auf eine bevorstehende Konjunkturerholung der wichtigsten Volkswirtschaft der Welt hätten einen Dämpfer erhalten. Am Donnerstag hatten die Ölpreise nach dem enttäuschenden US-Arbeitsmarktbericht kräftig um über drei Dollar nachgegeben. In den vergangenen Wochen hatte die Hoffnung auf eine Konjunkturerholung und damit auf einen Anstieg der Rohölnachfrage die Ölpreise nach oben getrieben.

Der Optimismus an den Ölmärkten war laut Commerzbank übertrieben. Die Korrektur der hohen Preise dürfte sich fortsetzen. Aufgrund des Feiertages in den USA sollte das Handelsvolumen an diesem Freitag niedrig bleiben. In der nächsten Woche könne der Ölpreis dann jedoch in Richtung von 60 Dollar fallen. Der Präsident der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) der Angolanische Ölminister José Botelho zeigte sich am Freitag zufrieden mit dem aktuellen Preisniveau. Die Konjunktur habe sich etwas erholt und der derzeitige Preis sei sowohl für Produzenten als auch Verbraucher annehmbar.

Der Preis für Rohöl der OPEC ist kräftig gesunken. Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats vom Freitag kostete ein Barrel am Donnerstag im Durchschnitt 67,04 Dollar. Das sind 2,22 Dollar weniger als am Mittwoch. Die OPEC berechnet ihren täglichen Korbpreis auf Basis von zwölf wichtigen Sorten des Kartells.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%