Öl
Ölpreise steigen weiter

Die Hoffnung auf die Erholung der amerikanischen Wirtschaft treibt die Ölpreise. Ein Barrel kostet mittlerweile fast in der Spitze fast 76 Euro. Der überraschende Rückgang der US-Lagerbestände sorgt für eine weitere Belebung.

HB SINGAPUR. Die Rally setzt sich fort: Die Ölpreise haben am Donnerstag ihren Aufwärtskurs der vergangenen Tage fortgesetzt. Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November kostete im asiatischen Handel 75,88 $ und damit 70 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im November stieg um 49 Cent auf 73,59 Dollar.

Händler verwiesen zur Begründung für den anhaltenden Anstieg der Ölpreise auf den überraschenden Rückgang der US-Öllagerbestände am Vortag, die weitere Hoffnung auf eine Konjunkturerholung machten. Zudem hatte der wichtigste US-Börsenindex, der Dow Jones, am Mittwoch zum ersten Mal in diesem Jahre über 10 000 Punkten geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%