Öl
Ölpreise steigen weiter

Zur Heizsaison steigen die Preise für Öl weiter an. Heute geht es um 17 bis 29 Cent je Barrel hoch. Ein Grund für den Anstieg: Leere Benzinlager in den USA deuten auf eine wirtschaftliche Erholung hin.

HB SINGAPUR. Die Ölpreise haben am Freitag nach den gefallenen US-Benzinlagerbeständen des Vortages ihren Aufwärtskurs fortgesetzt. Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November kostete im asiatischen Handel 77,87  Dollar und damit 29 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im November stieg um 17 Cent auf 76,40 Dollar.

Händler verwiesen angesichts des andauernden Anstiegs der Ölpreise auf die deutlich gefallenen Benzinlagerbestände in den USA. Diese deuteten auf eine höhere Benzinnachfrage hin und signalisierten auch eine weitere wirtschaftliche Erholung in der größten Volkswirtschaft der Welt. Die USA sind das Land mit dem weltweit größten Öldurst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%