Devisen + Rohstoffe
Ölpreis deutlich gestiegen nach erneutem Rückgang der Heizölbestände

Der erneute Rückgang der Heizöl- und Dieselvorräte in den USA hat den Ölpreis am Mittwoch deutlich steigen lassen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI kostete am Abend in New York 46,90 Dollar und damit 79 Cent mehr als bei Handelsschluss am Vorabend.

dpa-afx WASHINGTON. Der erneute Rückgang der Heizöl- und Dieselvorräte in den USA hat den Ölpreis am Mittwoch deutlich steigen lassen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI kostete am Abend in New York 46,90 Dollar und damit 79 Cent mehr als bei Handelsschluss am Vorabend.

Die Bestände an Destillaten (Heizöl und Diesel) waren in der abgelaufenen Woche um eine Million auf 114,6 Mill. Barrel und damit bereits die neunte Woche in Folge gesunken. Die Benzin-Vorräte gingen um 400 000 Barrel auf 200,9 Mill. Barrel zurück, teilte das US-Energieministerium in Washington mit.

Dagegen sind die Rohöl-Lagervorräte erneut gestiegen. Die Bestände erhöhten sich um 800 000 Barrel auf 292,3 Mill. Barrel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%