Devisen + Rohstoffe
Ölpreis fällt im US-Handel um mehr als 2 Dollar - Erdbeben ohne Auswirkungen

Der Rohölpreis ist am Montag in New York um mehr als zwei Dollar gefallen. Bis 17.15 Uhr sank der Preis für ein Barrel (159 Liter) um 2,03 Dollar auf 42,15 Dollar.

dpa-afx NEW YORK. Der Rohölpreis ist am Montag in New York um mehr als zwei Dollar gefallen. Bis 17.15 Uhr sank der Preis für ein Barrel (159 Liter) um 2,03 Dollar auf 42,15 Dollar.

Der Ölpreis werde weiter durch die zuletzt deutlich gestiegenen Rohöllagerbestände in den USA belastet, sagten Händler. Auch die erwarteten milden Temperaturen in den USA hätten den Rohölpreis belastet.

Das Erdbeben in Südostasien habe für den Rohölpreis jedoch kaum eine Rolle gespielt, sagten Händler. Trotz der hohen Opferzahl dürften die ökonomischen Auswirkungen nach Einschätzung von Experten regional beschränkt bleiben. Beschädigungen von Ölförderanlagen im nördlichen Sumatra in Indonesien habe es bisher offenbar nicht gegeben.

Die Nordseesorte Brent wird in London wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%