Devisen + Rohstoffe
Ölpreis gibt erneut nach

dpa-afx SINGAPUR. Der Ölpreis hat am Freitag angesichts des erwarteten Rückgangs der weltweiten Nachfrage erneut schwächer notiert. Leichtes US-Öl kostete im asiatischen Handel 57,63 Dollar je Barrel (159 Liter). Das waren 17 Cent weniger als bei Handelsschluss am Vorabend. Mit 57,40 Dollar war der Preis am Donnerstag auf den tiefsten Stand seit Ende Juli gesunken.

"Der Rückgang scheint sich heute fortzusetzen", sagte Analyst Dariusz Kowalczyk von CFC Seymour Securities. Er verwies auf die Internationale Energieagentur, die ihre Prognosen für die weltweite Rohölnachfrage in den Jahren 2005 und 2006 nach unten revidiert hat. Die Sorge vor Lieferengpässen gehörte zu den Hauptgründen für den kräftigen Anstieg der Ölpreise in diesem Jahr.

Rohölpreis der OPEC sinkt weiter

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist weiter gesunken. Nach Angaben des OPEC-Büros in Wien vom Freitag betrug der Preis für ein Barrel (159 Liter) am Donnerstag im Durchschnitt 51,30 US-Dollar. Das waren 90 Cent weniger als am Vortag. Die OPEC berechnet den so genannten Korbpreis seit Mitte Juni auf Basis von elf wichtigen Sorten, die ausschließlich aus der Förderung des Kartells stammen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%