Devisen + Rohstoffe
Ölpreis in London kaum verändert - Lage im Nahen Osten stützt

Der Ölpreis hat sich am Freitag in London in einem umsatzarmen Handel kaum verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Mittag 46,02 Dollar und damit einen Cent mehr als bei Handelsschluss am Vortag.

dpa-afx LONDON. Der Ölpreis hat sich am Freitag in London in einem umsatzarmen Handel kaum verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Mittag 46,02 Dollar und damit einen Cent mehr als bei Handelsschluss am Vortag. Für ein Barrel der Nordseesorte West Texas Intermediate (WTI) mussten mit 49,04 Dollar 22 Cent mehr bezahlt werden. Im asiatischen Handel lag der Preis am Morgen noch klar unter 49 Dollar.

Die angespannte Lage im Mittleren Osten durch den stark angeschlagenen Gesundheitszustands Jassir Arafats werde aufmerksam beobachtet, hieß es. Israelis und Palästinenser bereiten sich auf den Tod des Politikers vor, um eine befürchtete Anarchie zu verhindern. Die Sorge um eine Bedrohung der Sicherheit in den betroffenen Gebieten stütze den Ölpreis, sagten Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%