Devisen + Rohstoffe
Ölpreis klettert auf Viermonats-Hoch

Der Ölpreis hat an der New Yorker Nymex zur Wochenmitte kräftig zugelegt und die Marke von 53 Dollar übersprungen. Der April-Kontrakt legte um 1,37 auf 53,05 Dollar je Barrel zu und markierte ein neues Viermonats-Hoch.

HB NEW YORK. Zur Begründung wurde auf Raffinerie-Probleme in Kalifornien und Texas verwiesen. Die Rohöllagerbestände in den USA hatten dagegen nur einen kurzzeitigen Einfluss auf den Markt. Diese sind in der Woche zum 25. Februar im Vergleich zur Vorwoche um 2,4 Mio Barrel auf 299,4 Mio Barrel und damit wesentlich stärker als erwartet gestiegen. Analysten hatten einen Zuwachs um 1,03 Mio Barrel erwartet.

Wie das Department of Energy (DoE) weiter mitteilte, fielen dagegen die Lagerbestände an Mitteldestillaten wie Diesel und leichtes Heizöl um 1,8 Mio Barrel auf 110,0 Mio Barrel. Hier war eine Abnahme um 1,07 Mio Barrel prognostiziert worden. Die Bedenken um eine mögliche Versorgungsknappheit sorgten weiterhin für einen steigenden Ölpreis, sagte ein Marktteilnehmer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%