Devisen + Rohstoffe
Ölpreis sinkt leicht - Experten erwarten Test der 50-Dollar-Marke

Die Ölpreise sind am Freitag trotz eines leichten Rückgangs in Reichweite ihrer alten Rekordmarken geblieben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete um 13.52 Uhr 44,76 Dollar und damit 37 Cent weniger als zum Handelsschluss am Donnerstag. Für ein Barrel der US-Sorte Light Sweet Crude mussten mit 48,15 Dollar 31 Cent weniger bezahlt werden.

dpa-afx LONDON/NEW YORK. Die Ölpreise sind am Freitag trotz eines leichten Rückgangs in Reichweite ihrer alten Rekordmarken geblieben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostete um 13.52 Uhr 44,76 Dollar und damit 37 Cent weniger als zum Handelsschluss am Donnerstag. Für ein Barrel der US-Sorte Light Sweet Crude mussten mit 48,15 Dollar 31 Cent weniger bezahlt werden.

Die Bereitschaft der US-Regierung, Öl aus den strategischen Reserven an die vom Hurrikan "Ivan" betroffenen Raffinerien zu verleihen, habe nicht zu einem nachhaltigen Rückgang des Ölpreises geführt, sagten Händler und verwiesen auf den beschränkten Umfang.

Experten Rechnen Nicht MIT Sinkendem Ölpreis

Ein Regierungssprecher hatte am Donnerstagabend gesagt, dass das Energieministerium erwäge, den vom Hurrikan "Ivan" betroffenen Raffinerien an der Golfküste unter Umständen mit Öl aus den strategischen Reserven aushelfen. Dies würde direkt vom Energieministerium bekannt gegeben werden. Die strategische Reserve sei geschaffen worden, um das Ölangebot vor physischen Störungen zu schützen.

Experten rechnen damit, dass der Ölpreis hoch bleibt. In den USA hat der Preis in der laufenden Woche um mehr als sechs Prozent zugelegt. Er war am Donnerstag zeitweise auf 49 Dollar gestiegen, ehe er wieder etwas nachgab. Am 20. August hatte der Ölpreis mit 49,40 Dollar einen Rekordstand erreicht. Ölhändler rechnen damit, dass die historische Grenze von 50 Dollar in der kommenden Woche fallen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%