Devisen + Rohstoffe
Ölpreis steigt in New York über 43 Dollar ja Barrel

Der Ölpreis ist am Mittwoch nach einer Berg- und Talfahrt über 43 Dollar gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Abend in New York 43,03 Dollar und notierte damit nur knapp unter seinem Tageshoch von 43,15 Dollar.

dpa-afx NEW YORK. Der Ölpreis ist am Mittwoch nach einer Berg- und Talfahrt über 43 Dollar gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) kostete am Abend in New York 43,03 Dollar und notierte damit nur knapp unter seinem Tageshoch von 43,15 Dollar.

Nach einer Seitwärtsbewegung in der Nähe von 42 Dollar war der Ölpreis am Nachmittag nach der Veröffentlichung von Lagerbestandsdaten durch das US-Energieministerium zunächst bis auf 42,80 Dollar geklettert. Anschließend fiel er bis auf 41,40 Dollar zurück.

Der deutlicher als erwartet ausgefallene Rückgang der Lagerbestände habe den Ölpreis zunächst angetrieben, sagten Händler. Der Anstieg der Benzinproduktion in der abgelaufenen Woche auf einen Rekordwert hätte den Preis in einem volatilen Marktumfeld dann wieder nach unten getrieben. Für zusätzliche Unsicherheit sorgten Befürchtungen, dass der Winter in den USA weniger mild ausfallen könnte als erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%