Devisen + Rohstoffe
Ölpreis steigt nach gesunkenen US-Lagerbeständen deutlich

Der Ölpreis ist am Mittwoch nach der Bekanntgabe der gefallen US-Lagerbestände in London wieder über 41 $ je Barrel (159 Liter) gestiegen. Ein Barrel Rohöl der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kletterte zuletzt um 1,54 $ auf 41,15 $. Am Dienstag war der Ölpreis zeitweise bis auf 39,20 $ gefallen. In New York stieg der Preis für US-Öl zur Oktoberauslieferung um 1,53 $ auf 43,65 $.

dpa-afx LONDON. Der Ölpreis ist am Mittwoch nach der Bekanntgabe der gefallen US-Lagerbestände in London wieder über 41 $ je Barrel (159 Liter) gestiegen. Ein Barrel Rohöl der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober kletterte zuletzt um 1,54 $ auf 41,15 $. Am Dienstag war der Ölpreis zeitweise bis auf 39,20 $ gefallen. In New York stieg der Preis für US-Öl zur Oktoberauslieferung um 1,53 $ auf 43,65 $.

In den USA sind die Rohöl-Lagervorräte in der vergangenen Woche überraschend um 4,2 Mill. Barrel (je 159 Liter) gefallen. Dies habe den Rohölpreis nach oben getrieben, sagten Händler. Marktbeobachter hatten hingegen einen Anstieg erwartet.

Zudem belaste der Hurrikan Frances, der vor der Küste Floridas tobt, den Rohölpreis, sagten Händler. Wie das US-Hurrikan-Zentrum in Miami (Florida) mitteilte, orteten Aufklärungsflugzeuge das Auge des Wirbelsturms am Mittwochmorgen (Ortszeit) rund 250 Kilometer nordöstlich von Puerto Plata in der Dominikanischen Republik.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%