Devisen + Rohstoffe
Ölpreis steigt vor Bekanntgabe der US-Lagerdaten leicht

Der Ölpreis ist am Mittwoch vor Bekanntgabe der US-Lagerbestände im asiatischen Handel leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI kostete 41,57 Dollar und damit elf Cent mehr als am Vortag bei Handelsschluss an der New Yorker Warenterminbörse Nymex.

dpa-afx SINGAPUR. Der Ölpreis ist am Mittwoch vor Bekanntgabe der US-Lagerbestände im asiatischen Handel leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI kostete 41,57 Dollar und damit elf Cent mehr als am Vortag bei Handelsschluss an der New Yorker Warenterminbörse Nymex. Am Dienstag hatte der Ölpreis um 1,52 Dollar nachgegeben und war auf den niedrigsten Stand seit vier Monaten gefallen. Am 25. Oktober hatte der Ölpreis mit 55,67 Dollar sein Rekordhoch erreicht.

"Es ist gut möglich, dass wir bis Ende der Woche unter die Marke von 40 Dollar gehen, wenn der Preisverfall anhält", sagte Analyst Eswaran Ramasamy vom Energieinformations-Dienstleister Platts. Die Richtung werde durch die am Nachmittag (16.30 Uhr) veröffentlichten Daten zu den US-Lagerbeständen vorgegeben. Am Markt hielten sich Gerüchte, wonach die US-Lagerbestände wieder gestiegen seien. "Wenn sich das bewahrheitet, wird der Markt deutlich unter Druck geraten", sagte Ramasamy.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%