Devisen + Rohstoffe
Ölpreis zieht wegen Bush-Vorsprung an - wieder über 50 Dollar

Der Ölpreis hat in der Wahlnacht im asiatischen Handel wieder leicht angezogen und ist damit über die 50-Dollar-Marke gestiegen. Ein Barrel der US-Sorte Crude Oil kostete 50,14 Dollar und damit rund 1 Prozent mehr als am Vortag.

dpa-afx SINGAPUR. Der Ölpreis hat in der Wahlnacht im asiatischen Handel wieder leicht angezogen und ist damit über die 50-Dollar-Marke gestiegen. Ein Barrel der US-Sorte Crude Oil kostete 50,14 Dollar und damit rund 1 Prozent mehr als am Vortag.

Bei der Auszählung der Wahlmänner-Stimmen zeichnete sich bis 6.40 Uhr (MEZ) zunächst ein Vorsprung von Amtsinhaber George W. Bush ab.

Analyst Seth Kleinman nahm für einen tatsächlichen Sieg Bushs an, dass der Ölpreis erneut zu seinen alten Rekordständen von 55 Dollar zurück finden werde. Experten gehen allgemein davon aus, dass ein Wahlsieg der Republikaner die gegenwärtigen Spannungen im Mittleren Osten nicht abbauen werden könne und deswegen die Preise auf hohem Niveau bleiben würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%